Leserunde „Fühl, was du fühlst“ von Sandra Andrea Huber

Mit Ende 20 ist Hannah auch als Single total glücklich. Erst als sie von der Schwangerschaft ihrer besten Freundin Anne erfährt, gerät ihr Leben ein wenig ins Wanken. Plötzlich reden alle nur noch von Hochzeit, Kindern und Häusern. Dann zieht auch noch jemand neues über ihr ein und schon die erste Begegnung mit dem heißem Nachbarn Alexander wird zur Blamage. Natürlich denkt eine verschlafene und angesäuerte Frau nicht daran sich schick zumachen, wenn sie ihren Nachbarn wegen Lärmbelästigung zur Rede stellen will. Und so kommt’s wie es kommen muss. Im Hello Kitty Bademantel hält sie ihm eine Standpauke. Damit aber hinterlässt sie bei diesem gleich einen bleibenden Eindruck und wird wenig später zur Einweihungsparty eingeladen. Und obwohl sie ihn süß findet und von seiner Seite auch Interesse zu bestehen scheint, hält Hannah Alexander immer wieder auf Abstand. Bis zum Schluss weiß der Leser nicht, ob es ein Happy End gibt oder nicht.

Mein Fazit: Eine tolle Liebes- und ein wenig auch Lebensgeschichte. Das Buch behandelt ein typisches Thema für Frauen Ende 20, die nicht wahr haben wollen, dass langsam aber sicher die biologische Uhr tickt und man sich nach einem Partner sehnt. Auch wenn man es sich selbst nicht eingestehen möchte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: